Sylt

Mein Mann sollte im November 2014 wegen seiner Schuppenflechte zur Reha nach Sylt.
“Sylt” Oh je, war sein erster Gedanke. Sylt war uns eher mehr als Promi Insel bekannt, das es dort aber auch eine sehr gute Klinik für Hautkrankkeiten gab, das wusten wir bis zu diesem Zeitpunkt nicht.

Jedem dem er erzählte, das er nach Sylt zur REHA kommt, da bekam er neidische Blicke und Kommentare. Verstanden hatten wir es bis zu diesem Zeitpunkt nicht.
Jemand sagte ihm dann irgendwann einmal. Es ist wie mit allem im Leben, so auch mit dieser Insel. Entweder man mag sie , oder man mag Sie nicht.
Tja, aber die vielzahl dere die sie mögen war fast 100 %.
Also ging es dann im November 2014 los. Die Koffer für Ihn hatten wir aufgegeben und so hatten wir nur meinen Übernachtungskoffer und Handgepäck.

Am Bahnhof angekommen.. naja, das hatte eine Kollegin meinem Mann erzählt. Sieht es aus wie in den 70er. Stimmt. Die grünen Figuren, das graue Novemberwetter.
Wir sind dann mit dem Bus zur Klinik und da wurde unser Bild schon besser. Das was wir sahen gefiel uns , die Klinik auch und zur Nordsee waren es von der Klinik ca 250 m.
Der erste Eindruck , trotz November war einfach faszinierend ….und die Salzluft.
Ich könnte  nur schwärmen. :-)

Deshalb sind wir auch im September 2015 für eine Woche dort in den Urlaub hingefahren und diese tollen Bilder möchte ich euch nun zeigen.



Berühmt ist Sylt für vieles; etwa für den rund 40 Kilometer langen Weststrand oder für seine Silhouette, die – einer Pirouette drehenden Ballerina ähnelnd – auf unzähligen Autos prangt. Auch das Klima auf Sylt ist im besten Sinne des Wortes besonders, was sowohl Schneewanderern als auch den Surfern und Badegästen der Insel zu Gute kommt. Schuld daran ist der (oftmals stürmische) Westwind, der die Wolken über die Insel hinwegpustet. Kein Wunder also, dass Sylt mehr Sonnenstunden und weniger Regentage als andere Urlaubsorte an der Nordsee zu verzeichnen hat.

Die Winter auf der Insel sind in der Regel mild. Nur selten fällt die Temperatur auf Sylt unter null Grad. Was aber nicht heißt, dass man im Urlaub auf Sylt kein Eis und keinen Schnee genießen kann. Die Sommer auf der Nordsee-Insel zeichnen sich durch konstant frühlingshafte Temperaturen um die 20 Grad aus. Der niedrigen Durchschnittstemperatur zum Trotz kann man beim Urlaub auf Sylt lange im offenen Meer baden. Denn die Nordsee bleibt oft bis in den Herbst hinein angenehm warm.





Ich hoffe das mein kleiner Einblick über Sylt euch gefallen hat.

Eure Elke