Käsekuchen mit roter Grütze



Ich liebe Kuchen, die schnell zubereitet sind, sich auch mal 3 Tage halten und geschmacklich dennoch überzeugen. Vor allem, liebe ich fruchtige Kuchen, so wie diesen Käsekuchen. Ohne Boden, dafür aber mit roter Grütze und nicht zu süß. Perfekt für zwischendurch und wirklich im Handumdrehen fertig. 

Zutaten (1 Blech)

500g Rote Grütze
200g TK-Beeren
2 TL Speisestärke
4 EL Wasser
1kg Magerquark
400g Schmand
200ml Milch
3 Eier (Größe M)
3 Pck. Vanille-Puddingpulver zum Kochen
150 - 200g Zucker (je nachdem, wie süß der Kuchen sein soll)
Saft von einer halben Zitrone





 



Rote Grütze mit den gefrorenen Beeren in einem Topf zum Kochen bringen. Speisetärke mit 4 EL Wasser verrühren und unter die kochenden Früchte rühren. Kurz aufkochen und dann abkühlen lassen.


Jetzt den Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen



Quark, Schmand, Milch, Puddingpulver, Zucker, Zitronensaft und Eier ordentlich verrühren. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen und die Käsemasse hineinfüllen. 






. Die rote Grütze löffelweise darauf verteilen und mit einem Holzspieß unterziehen. Auf mittlerer Schiene etwa 45 - 50 Minuten backen. Abkühlen lassen, in Stücke schneiden, vorsichtig vom Backpapier lösen und genießen.

 

Guten Appetit , eure Elke