Kräuterfaltenbrot








Kräuterfaltenbrot ? Was ist das denn, war mein erster Gedanke.



Dann sah ich auf Snapchat jemanden der das gerade zubereitete und ich dachte, das sieht ja leckerer aus, als jedes Kräuterbaquette was ich sonst gekauft hatte.

Da es gerade Sommer war und sozusagen, die Zeit der Grillsaison und mein Garten auch jede Menge Kräuter hergab.

Also nichts wie an den Thermomix und das Rezept ausprobieren.

Man benötigt keinen Thermomix, es geht genauso gut mit einem Mixer oder einer Küchenmaschine.

 

Zutaten

Teig

300 Gramm Wasser
1 Würfel Hefe
1/2 Teelöffel Zucker
300 Gramm Weizenmehl 300 Gramm Dinkelmehl 2 Teelöffel Salz

50 Gramm Öl

Kräuterbutter

120 Gramm Butter weich, in Stücken
1 Zehe Knoblauch
1 Stück Zwiebel halbiert

6 Stängel Petersilie abgezupft 6 Blätter Basilikum abgezupft
1 Teelöffel Salz

 

Achtung:

20 Portion/en

 

Zubereitung

Wasser, Hefe und Zucker in den Mix topf geben und 2 min./37 Grad/Stufe 2 erwärmen.

Mehl, Salz und Öl in den Mix topf gebe, 2 min./ kneten, Teig aus dem Mix topf

nehmen und zu einem backblechgroßen Rechteck ausrollen.

Kräuterbutter

Rechteckige Springform einfetten, Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Knoblauch, Zwiebel, Petersilie und Basilikum in den Mix topf geben und 8 sec./Stufe 5 zerkleinern.

Butter und Salz zugeben und 25 sec./Stufe 8 vermischen.

Teigplatte mit Kräuterbutter bestreichen und in ca. 5 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen wie eine Ziehharmonika in Falten legen, in die vorbereitete Springform dicht nebeneinander setzen und 15 min. gehen lassen.



Viel Spaß beim nachbacken, eure Elke

Kennt Ihr schon meinen Pampared Shop ?
Nein ?
Dann schaut doch hier mal vorbei.
Ich freue mich.




 







Print Friendly and PDF