Dinkelbrot



Ich gebe es ja zu, im Moment bin ich im Brotback wahn :-)

Mein Mann ist aus der Reha wieder da und da nutze ich es, das ich endlich meine gesammelten Werke an Brotrezepten ausprobieren kann.

Körnerbrot... mag mein Mann leider nicht, aber Dinkel sehr und da kommt mir dieses Rezept von dem Blog Rezepte mit Herz gerade recht.




Zutaten:
  •  320 g Wasser ,
  • 1 TL Zucker,
  • 1/2 Würfel frische Hefe,
  • 540 g Dinkelmehl, Typ 1050,
  • 60 g Roggenmehl, Typ 1150.
  • 180 g Joghurt,
  • 1 Eigelb,
  • 2 TL Salz,
  • 10 g Rapsöl,
  • optional 1 TL Roggenmalz


Wasser, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben, 3 Min. / 37° / Stufe 2 erwämen.

Restliche Zutaten zugeben, alles 8 Min. / Teigstufe kneten.

In eine Schüssel geben, mindestens 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen deutlich vergrößert hat.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche oder eine Silikonmatte geben, mit Hilfe einer Teigkarte zehnmal wie einen Briefumschlag zusammenfalten.

Den Teig in den Ofenmeister oder anderen Tontopf mit Deckel geben, mit Mehl bestäuben und nach Wunsch einschneiden. 

Den Backofen auf 250° O/U - Hitze vorheizen. Wenn die Temperatur erreicht ist, den Ofenmeister in den Ofen geben, die Temperatur auf 230° reduzieren und ca. 50 Minuten backen.

Den Deckel abnehmen und weitere 10 Minuten bis zu gewünschten Bräune und Knusprigkeit backen.

Das Brot aus dem Ofenmeister nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.



Da ich nicht genug Jogurt hatte, habe ich das Rezept etwas variert.

Ich habe etwas weniger Wasser  und die fehlende  Menge vom Wasser und Jogurt dann mit Buttermilch aufgefüllt. 

Etwas bedenken hatte ich schon. Aber meine Umrechnerei hat geklappt.:-)

Guten Appetit.
eure







Print Friendly and PDF