Kürbissuppe

Seit ich bei meinem Oetker Seminar war, mag ich ja Kürbis.

Genau genommen Kürbissuppe.

Vorher hatte ich immer die Nase gerümpft.

"Kürbis" ähm, nein Danke. War immer meine Antwort und jetzt freue ich  mich immer auf die Kürbissaison und vor allem auf dem Hokaidokürbis. Weil man ihn nicht schälen muss.

Und mit meinem Thermomix ist die Suppe so schön schnell gemacht. 




 

Zutaten:

1 Stück Ingwer, walnußgroß, geschält in dünne Scheiben schneiden
50 g  Schalotten
20 g  Buter
400 g Kürbisfleisch
100 g Kartoffeln in Stücken
1/2 gestr. TL Paprika Edelsüß
1 MSP Cayenne-Pfeffer
1 Gemüsebrühwürfel ( für 0,5 L) oder 1 geh. TL Gewürzpaste für Gemüsebrühe
200 g Sahne oder Milch
2 Prisen weisser Pfeffer
1 Prise Muskat

Zubereitung

Ingwerscheiben und Scharlotten in den Mixtopf geben, 3 sek/Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben

Butter zugeben und 3 Min/120 Grad/Stufe 2

Kürbis und Kartoffeln zugeben und 5 sek/Stufe 5 zerkleinern

Paprika, Currry, Cayenne-Pfeffer, Wasser Brühwürfel und 100 g Sahne zugeben und 15 Min / 100 Grad/ Stufe 1 garen.

Salz,Pfeffer, Muskat und die restlichen 100 gr Sahne oder Milch zugeben, 45 sek/ Stufe 5-9 schrittweise ansteigend pürieren, abschmecken und heiß servieren. 




Guten Appetit... eure Elke