Kräuterfaltenbrot



Kräuterfaltenbrot ! 




Jeder sprach davon, auf Snapchat gab es Filmchen dazu.

Ein regelrechter Hyp !

Ok, dachte  ich. Dann probierst Du es auch aus. 

Also ein Rezept rausgesucht, im Garten mein Kräuterbeet geräubert und los ging es. 

lt. Rezept steht nur Petersilie.
 Aber da ich so gern verschieden Kräuter mag, habe ich noch Schnittlauch, Thymian, Basilikum mit hinzugegeben.

Aber jetzt ersteinmal die Zutaten für den Teig.


  • 300 Gramm Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 1/2 Teelöffel Zucker
  • 300 Gramm Weizenmehl
  • 300 Gramm Dinkelmehl
  • 2 Teelöffel Salz
  • 50 Gramm Öl
Teig
1.
Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 min./37 Grad/Stufe 2 erwärmen.


2.
Mehl, Salz und Öl in den Mixtopf gebe, 2 min./Teigstufe kneten, Teig aus dem Mixtopf nehmen und zu einem backblechgroßen Rechteck ausrollen.


  Ich liebe meine neue Backunterlagen von Pampered. Da klebt nichts mehr und es lässt sich super ausrollen.  Nein, Nein.. Werbung wollte ich nicht machen. Aber ich bin so begeistert. Ich hatte schon viele Backunterlagen und leider standen die immer mit mir oder ich mit denen auf Kriegsfuss und daher freue ich mich um so mehr darüber. Aber der Teig, ich muss sagen, der läßt sich super ausrollen.

Das Rezept geht natürlich auch ohne Thermomix. Das muss ich doch nicht erwähnen oder ?

Es geht mit jedem Mixer, Küchenmaschine etc. 










Die Kräuter habe ich dann auch mit dem Thermomix zerkleinert, ebenso die Zwiebeln und den Knoblauch. Dann die Butter dazu und alle schon auf den Teig verteilt.

Ach ja , da habe ich doch dann den Trick benutzt den ich bei meinen Dr. Oetker Seminaren gelernt habe. Ich habe einen Tortenheber genommen und die Butter schön damit verteilt. Geht schnell und ich ist gleichmässig. 



Kräuterbutter


  • 120 Gramm Butter, weich, in Stücken
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Stück Zwiebel, halbiert
  • 6 Stängel Petersilie, abgezupft
  • 6 Blätter Basilikum, abezupft
  • 1 Teelöffel Salz







3.
Rechteckige Springform einfetten, Backofen auf 200 Grad vorheizen.


4.
Knoblauch, Zwiebel, Petersilie und Basilikum in den Mixtopf geben und 8 sec./Stufe 5 zerkleinern.


5.
Butter und Salz zugeben und 25 sec./Stufe 8 vermischen.


6.
Teigplatte mit Kräuterbutter bestreichen und in ca. 5 cm breite Streifen schneiden. Die Streifen wie eine Ziehharmonika in Falten legen, in die vorbereitete Springform dicht nebeneinander setzen und 15 min. gehen lassen. 
 Brot 25-30 min. backen





Erst hatte ich gedacht. Oh je, wie sieht das nur aus wenn es gebacken ist.
Da ja noch Platz in der Forma da war.

... tja, das war auch gut so. Da der Teig beim Backen sich auch noch erweitert oder wie sagt man so schön, aufgeht. 

Herausgekommen ist dann das. :-)


Ich sage es euch. Megalecker !!!!

Mein Mann sagt, ich bräuchte kein Kräuterbaguette mehr kaufen und nur noch das machen.

Na, wenn das mal kein Kompliment ist.

Vom Falten habe ich leider kein Foto. Ich habe es vergessen. Aber Ihr könnt es euch so vorstellen,
in der Schule ( zumindest ich ) habe da manchmal gesessen und ein Blatt Papier genommen und es immer hin und her gefaltet, so das aus dem Papier hinter eine Ziehamonika war oder Fächer.
                          Ähmm, versteht Ihr mich noch ? Ich hoffe... :-)


Viel Spaß beim nachmachen.


Liebe Grüße, Elke

PS. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir schreibt, wie es euch geschmeckt hat.